|   
Business Academy Specials
E -Learning
Notebook Classes
Multimedia Center
First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services
BHAK Wien 22
Leitbild
Direktion
Verwaltung
Mittleres Management
Lehrer/innen
Schüler/innen
We Care For You
Schule & Kultur
Presse
Umweltprogramme
Unsere Spielregeln
Elternverein
  Druckversion  
Mittleres Management

Mittleres Management - Aufgaben

 

Prof. Mag. Ingrid AUBAUER

Koordinatorin Handelsschule

Prof. Mag. Helga BLADEK

Koordinatorin HAK-International

OStR Mag. Eva FLEISCHER

Koordinatorin HAK-eCOOL, Entrepreneurship, EU Projekte 

Prof. Mag. Susanne HRZINA

Nachhaltigkeit, Umweltprogramme

Prof. Mag. Bettina JASCHKA

Koordinatorin Aufbaulehrgang

Prof. MMag. Monika KASES

Mitglied im Kernteam „Schulentwicklung & Zukunftsplanung“, Projektleiterin „Neue Wiener HAK“

Prof. MMag. Karin KISS

Koordinatorin HAK- experience; Schulqualitätsbeauftragte,
Mitglied im Kernteam „Schulentwicklung & Zukunftsplanung“; 

Prof. Mag. Peter RAK

Öffentlichkeitsarbeit, Schulmarketing

Prof. Mag. Martin SEIFRIED

Koordinator HAK- Management

OStR Mag. Wolfgang SUSCHNIG

Administrator

OStR Mag. Isabel TRÖGL-BAECHLE

Koordinatorin HAK- experience, Schulqualitätsbeauftragte,
Mitglied im Kernteam „Schulentwicklung & Zukunftsplanung“


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Führungsmodell

Auf Basis folgender Rahmenbedingungen wurde das Führungsmodell „Mittleres Management“
der business.academy.donaustadt entwickelt.

  • Es gibt bereits eine transparente und gelebte Organisationsstruktur

  • Das Leadershipmodell von Dubs soll die Grundlage des MM sein.

  • Die Schule befindet sich nach dem St. Galler Managementmodell im Erneuerungsmodus

  • Die Schule will und muss sich strategisch neu positionieren

  • Die Erwartungen und Anforderungen der MitarbeiterInnen sind einzubeziehen.

Eine Schule mit Eigenverantwortung macht aus pädagogischer Sicht nur einen Sinn, wenn sie nicht mehr nur verwaltet wird, und die Schulleitung nur ein verlängerter Arm der vorgesetzten Behörden ist, sondern sowohl die zugestandenen Freiräume, als auch die Ansprüche der Interessenpartner genützt werden, um die Schule qualitativ zu verbessern und um neue Ideen umzusetzen. So wurde ergänzend zur bestehenden Linienorganisation, eine nur dem Schulleiter unterstellte Projektorganisation im Bereich der Schulentwicklung erarbeitet.

Folgende Ziele sollen mit der Schaffung dieser Struktur erreicht werden:
  • Verbesserung des Leistungserstellungsprozesses

  • Verbesserung bzw. Erneuerung des Ausbildungsangebotes

  • Überprüfung bzw. Erneuerung der entwickelten Kernkompetenzen der Schule

  • Strukturierung und Koordinierung der Beziehungen zu den Anspruchsgruppen

  • Professionalisierung des Öffentlichkeitsauftrittes der business.academy.donaustadt

  • Verbesserung der Teamarbeit der LehrerInnen

  • Entlastung der Schulleitung

Organigramm 


BHAK Wien 22 - Spacer
BHAK Wien 22 - Spacer
BHAK Wien 22 - Spacer