|   
Business Academy Specials
E -Learning
Notebook Classes
Multimedia Center
First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services
BHAK Wien 22
HAK - Handelsakademie
HAS - Handelsschule
AUL - Aufbaulehrgang
Ausbildungsschwerpunkte
Sprachenvielfalt
Pflichtpraktikum
Entrepreneurship
Übungsfirma
COOL & eCOOL
Zusatzangebote
Multimediales Lernzentrum
Fördermaßnahmen
  Druckversion  
COOL & eCOOL an der business.academy.donaustadt

eCOOL - mit dem Notebook erfolgreich arbeiten

Mit der Spezialisierung auf den HAK-Fokusbereich HAK eCOOL entscheidest Du Dich - früher als alle anderen Schüler/innen mit dem Notebook zu arbeiten. Ab dem 2. Jahrgang arbeitest Du mit dem eigenen Laptop und kannst diesen als vollwertiges Arbeitsgerät in allen Unterrichtsgegenständen nützen.

Die Entscheidung dafür triffst Du bereits mit der Anmeldung zur HAK eCOOL (="Medienklasse"). In der 1. Klasse bildet sich eine Gruppe von Eltern, die zu Beginn des 2. Jahrganges die Anschaffung der Notebooks organisiert. Die Schule stellt technische Mindest-Spezifikationen zur Verfügung. Die Elterngruppe holt Angebote ein und erstellt eine Short-List von drei bis vier ausgewählten Informationen. Am gemeinsamen Elternabend treffen die Eltern dann die Entscheidung über die Anschaffung eines Notebooks.

Somit haben alle Schüler der Klasse das gleiche Gerät. Die Datensicherheit ist hier besonders wichtig, damit jederzeit alle Programme und auch Daten zur Verfügung stehen.

Ausbildungsübereinkommen für Notebook-Klassen

 

COOL - Wir sind eCOOL-zertifiziert!

Unserer Schule ist eine COOL-Impulsschule mit eCOOL-Zertifikat nach den Qualitätsstandards des COOL-Impulszentrums!

Die business.academy.donaustadt ist die einzige Handelsakademie in Wien, die sowohl eCOOL zertifiziert ist als auch Impulsschule für das kooperative offene Lernen (CooL) ist. Sie ist somit auch ein gern gewähltes Exkursionsziel von Kolleg/innen, die an neuen Lehr- und Lernformen interessiert sind und  sich vor Ort mit der veränderten Lehrer/innenrolle und neuen Arbeitsformen auseinandersetzen wollen.

  • Die Lehrer/innen kooperieren in Klassenlehrer-Teams. Das heißt regelmäßige Teamsitzungen zum Besprechen fächerübergreifender Themen.
  • Die Schüler/innen arbeiten mit schriftlichen, oft auch fächerübergreifenden Assignments (Arbeitsaufträgen). In bis zu einem Drittel der Unterrichtszeit hat der Schüler/die Schülerin die Wahlfreiheit, wann, wo und wie er die gestellten Aufgaben bis zu den vorgegebenen Terminen bewältigen will.
  • Der Lehrer/die Lehrerin wird zur Moderatorin, zum Coach, zur Begleiterin des Lernprozesses und kann so auf jeden einzelnen Schüler/in eingehen und ihn/sie gezielt fördern.
  • Durch sogenannte "Feedbackbögen" zum Arbeits- und Sozialverhalten werden Schüler/innen zur kritischen Selbstreflexion angeregt.
  • Die Arbeit mit Arbeitsaufträgen ("Assignments") wird durch eLearning-Elemente unterstützt, z.B. Lernplattformen (Moodle, OneNote). 
  • Wir sind eine COOL-Impulsschule und tragen das eCOOL-Siegel als Zeichen für die erreichten Qualitätsstandards. www.cooltrainers.at
     

Wie läuft COOL-Unterricht bei uns ab? 

Themen:

  • Aktuelle Aufgaben aus den verschiedenen Fachbereichen
  • Fächerübergreifende Schwerpunkte laut Planung der LehrerInnenteams in den einzelnen Klassen
  • COOL-Arbeitsaufträge in den Unterrichtsgegenständen Betriebswirtschaft, Rechnungswesen, Deutsch, Englisch, Informationsmanagement, Persönlichkeitsbildung

Ziele:

  • Durch COOL sollen die Schüler/innen Schlüsselqualifikationen erwerben, die sie
    in ihrem späteren Berufsleben benötigen, um den ständig steigenden Anforderungen gewachsen zu sein.

Prinzipien:

  • Verantwortlichkeit
  • Selbständigkeit
  • Teamfähigkeit

Organisation:

In den Stundenplänen der einzelnen Klassen werden die COOL-Stunden festgelegt.
COOL-Vereinbarung zwischen Schüler/innen und Lehrer/innen für die Arbeit in den COOL-Stunden. Fächerübergreifende, kompetenzorientierte Arbeitsaufträge, die die Schüler/innen im Team wie auch in Einzelarbeit bearbeiten, werden einmal monatlich durchgeführt.

Jeweils drei Klassen sind in einer "Lernwabe" (Cluster) mit einem gemeinsamen Freiarbeitsbereich ("Coworkiing-Space") und einem EDV-Saal verbunden, was das Lernen voneinander (klassenübergreifend), eine große räumliche Flexibilität und den Einsatz verschiedener Medien bei der Bearbeitung der Assignments ermöglicht. Wesentliche Grundlagen des COOL-Unterrichts, wie die Eigenverantwortlichkeit, die Fähigkeit zur Selbstreflexion und eine konstruktive Kommunikation zwischen Schüler/innen und Lehrer/innen sollen durch die Schüler/innen-Sprechstunden gefördert werden.

COOL Arbeitsanweisung als PDF-Dokument

 

 


BHAK Wien 22 - Spacer
BHAK Wien 22 - Spacer
BHAK Wien 22 - Spacer