|   
Business Academy Specials
E -Learning
Notebook Classes
Multimedia Center
First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services
BHAK Wien 22
HAK
HAS
AUL
Pflichtpraktikum
Übungsfirma
Notebook-Klassen
Entrepreneurship
COOL
Zusatzangebote
Fördermaßnahmen
HAK - auslaufend
Stundentafeln
Gegenstände
Ausbildungsschwerpunkte
  Druckversion  
Unsere Ausbildungsschwerpunkte in der HAK

 

Wir bieten folgende Ausbildungsschwerpunkte an:

  • Controlling und Jahresabschluss
  • Internationale Geschäftstätigkeit mit Marketing
  • Ökologisch orientierte Unternehmensführung
  • Finanz- und Risikomanagement

Die Entscheidung für einen der fünf Ausbildungsschwerpunkte erfolgt mit Beginn des 2. Semesters des 2. Jahrgangs. Die Ausbildungsschwerpunkte werden im 3., 4. und 5. Jahrgang unterrichtet und umfassen zwei Wochenstunden, die stets hintereinander, also im Block, stattfinden.
Im 4. und 5. Jahrgang gibt es zusätzlich zu den zwei Stunden im Ausbildungsschwerpunkt noch eine Stunde im Gegenstand Projektmanagement und Projektarbeit. In diesem Unterrichtsfach werden Instrumente des Projektmanagements erlernt, die im Rahmen der Projektarbeit angewendet werden. Die Projektarbeit ist Voraussetzung für die Matura und wird im im zweiten Semester des 4. Jahrgangs begonnen und im ersten Semester des 5. Jahrgangs abgeschlossen.
 

Stundentafel

 

3. Jahrgang

4. Jahrgang

5. Jahrgang

Ausbildungsschwerpunkt

2

2

2

Projektmanagement und Projektarbeit

1

1

1

Nachfolgend findest du die wichtigsten Informationen über die einzelnen Ausbildungsschwerpunkte.

Controlling und Jahresabschluss

Erwünschte persönliche Qualifikationen

  • teamfähig
  • leistungsorientiert
  • bereit zur ständigen Weiterbildung
  • interessiert am RW und BW Unterricht
  • guter und-oder fleißiger Schüler
  • sehr kreativ und mobil

Ausbildungsziele

  • Erlangung eines Zertifikates der WINTERHELLER Controlling GesmbH über Anwenderkenntnisse der Controlling-Software"Professional Planner" im Rahmen des Unterrichtes.

  • Erlangung der Fähigkeit, durch Anwendung moderner Analysetechniken ein Unternehmen beurteilen zu können, Schwachpunkte festzustellen und durch geeignete Maßnahmen im Finanzierungs-, Budgetierungs- und Kostenplanungsbereich Fehlentscheidungen zu verhindern.

  • Erreichung völliger Perfektion im Präsentieren und in der Anwendung modernster Präsentationstechniken.

Wie läuft der Unterricht in diesem Gegenstand?

  • Kontaktnahme mit Partnerfirmen
  • Verfassen einer Projektarbeit in Zusammenarbeit mit diesen Unternehmungen
  • Präsentation von Videoanalysen
  • Planspiel "Unternehmensgründung"
  • Verwendung von Controlling Software und INTERNET

Internationale Geschäftstätigkeit mit Marketing

Erwünschte persönliche Qualifikationen

Bist du

  • kreativ, aber auch ein systematischer Planer,
  • flexibel und gerne im Team mit anderen,
  • zukunftsorientiert und wissbegierig,
  • international und reisefreudig?

Dann liegst du richtig in diesem Ausbildungsschwerpunkt!

Themenschwerpunkte

  • Markt- und Meinungsforschung
  • Marktsegmentierung, Auswahl und Ansprache der richtigen Zielgruppe
  • Produkt-, Kontrahierungs-, Distributions- und Kommunikationspolitik anhand ausgewählter Fallbeispiele
  • Aufgabenfelder von Werbeagenturen
  • Mediaplanung (Radio, TV, Print, Plakat)
  • Besonderheiten im Marketing von Handelsbetrieben
  • Markenpolitik
  • Globalisierung
  • Grundlage des Außenhandels
  • Risiken und Risikobewältigung im Außenhandel
  • Internationale Aspekte der Produkt-, Distributions-, Kontrahierungs- und Kommunikationspolitik
  • Außenhandelstechniken (Vertragsanbahnung, Zahlungsmodalitäten, Kurssicherung,...)
  • Fallstudien, Internet-Recherchen, Exkursionen, Zusammenarbeit mit Unternehmen
  • Qualitätsmanagement

Wie läuft der Unterricht in diesem Gegenstand?

  • Einheiten von Theorie wechseln mit praktischen Anwendungen ab
  • Schwerpunkt: Fallbeispiele (auch in Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen), die in Gruppen zu lösen sind, einschließlich professioneller Präsentation
  • Exkursionen ergänzen das Angebot (zB zu Mafo-Instituten, Eskimo-Iglo, Manner, Wirtschaftskammer Österreich, Bibliothek der Wirtschaftsuni, Vorträge von Marketingexperten auf der Wirtschaftsuni etc.)
  • Einladung von Vortragenden (zB McDonald's, Außenhandels-delegierte, Bank-Austria etc.)
  • Vorstellung von Software (Marketing Planner, geographische Informationssysteme, Regaloptimierung etc.)
  • Selbständige Info-Beschaffung (auch Einsatz des Internets, zB Außenhandelsdatenbank "David" der WKÖ

Englisch als Arbeitssprache:
Bei entsprechende Zahl der Anmeldungen wird jeweils eine Gruppe pro Jahrgang mit Englisch als Arbeitssprache geführt.

Ökologisch orientierte Unternehmensführung

Erwünschte persönliche Qualifikation

aufgeschlossen, kritisch und diskussionsbereit

umweltinteressiert, über den eigenen Tellerrand hinaus

bereit, in der wirtschaftlichen Wirklichkeit mitzugestalten und umzusetzen

Themenschwerpunkte

  • Umweltmanagementsystem
  • ökologisch orientiert in den Bereichen:
    • Design
    • Beschaffung
    • Produktion
    • Lagerung
    • Marketing
    • Transport
    • Rechnungswesen
  • Organisch biologische Landwirtschaft
    • Produktion
    • Vermarktung
  • sanfter Tourismus
  • Weltökonomie - Weltökologie

 Wie läuft der Unterricht in diesem Ausbildungsschwerpunkt?

  • Theoretische Grundlagen für eine professionelle Argumentation werden einerseits mit Unterlagen und Präsentationen aus der Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung vermittelt und andererseits durch selbständige Informationsbeschaffung und -aufbereitung erarbeitet.
  • Komplexe Problemlösungen führen häufig zur Vernetzung und praktischen Anwendung von bereits Gelerntem aus kaufmännischen, naturwissensschaftlichen und rechtlichen Unterrichtsgegenständen.
  • Exkursionen zeigen die Umsetzung der Ökologisierung der Wirtschaft v.a. in Vorzeigebetrieben und eröffnen erste persönliche Kontakte für die Projektarbeit oder einen späteren Job.
  • Projektorientierter Unterricht bereitet Professionalität in den Bereichen Projektmanagement, Teamarbeit, Präsentation, Dokumentation, Einsatz entsprechender Software und des Internets vor und animiert zur Kooperation mit Partnerunternehmen.


Welche Zusatznutzen können lukriert werden?

  • Qualifikationen zum Internen Umweltbetriebsprüfer (Umweltmanagementsystem-Beauftragter nach EMAS) und Waste-Manager (Abfallbeauftragter) - beide akkreditiert beim Umweltministerium neue Umweltberufe laut AMS, z. B. Umweltmanager: Praxis mit Bestätigung der Schule, Teilnahme an Wettbewerben, Ausstellungen, Präsentationen.
  • Budget durch Umweltpartnerschaft mit der Bank Austria
    Sozial- und umweltverträglich wirtschaften - ohne Verzicht, aber mit größerer Effizienz.

Finanz- und Risikomanagement

Umfangreiche Informationen finden Sie unter www.firi.at

Die Fachrichtung Internet-Marketing

Der Unterricht erfolgt im Gegenstand Internet-Marketing im Ausmaß von je 2 Wochenstunden im 3., 4. und 5. Jahrgang. Zusätzlich wird der Gegenstand Webdesign mit je 2 Stunden im 3. und 4. Jahrgang geführt.

Erwünschte persönliche Qualifikationen

Bist du

  • kreativ, aber auch ein systematischer Planer,
  • flexibel und gerne im Team mit anderen,
  • begeistert von den neuen Medien,
  • ein Fan des Internets?

Dann liegst du richtig in diesem Ausbildungsschwerpunkt.

Themenschwerpunkte

  • Marktforschung, Internet-User-Analysen
  • Produkt-, Kontrahierungs-, Distributions- und Kommunikationspolitik im Internet:
    E-Commerce B2B und B2C, Webvertising
  • Aufgabenfelder von Werbeagenturen – Besonderheiten im Internet
  • Mediaplanung "klassisch" (Radio, TV, Print, Plakat) und im Internet (Links, Banner, Microsites etc)
  • Fallstudien, Internet-Recherchen, Exkursionen, Zusammenarbeit mit Unternehmen
  • Analyse von Internet-Auftritten
  • Planung und Realisierung von Internet-Marketing-Projekten, Projektmanagement 

Wie läuft der Unterricht in diesem Gegenstand?

  • Einheiten von Theorie wechseln mit praktischen Anwendungen ab
  • Schwerpunkt 1: Fallbeispiele, die in Gruppen zu lösen sind, einschließlich professioneller Präsentation
  • Schwerpunkt 2: Planung und Realisierung von Internet-Marketing-Projekten (in Zusammenarbeit mit der Übungsfirma, dem Gegenstand Webdesign und nach Möglichkeit mit Partnerunternehmen)
  • Exkursionen ergänzen das Angebot (zB zu Mafo-Instituten, Web-Agenturen, Partnerunternehmen, zur Bibliothek der Wirtschaftsuni, zu Vorträgen von Marketingexperten a. d. Wirtschaftsuni etc)
  • Einladung von Vortragenden (zB Experten von Web-Agenturen, Webdesigner, Multimedia-Spezialisten usw.)
  • Selbstständige Info-Beschaffung (natürlich auch Einsatz des Internets - zB AIM - Austrian Internet Monitor, ÖWA - Österreichische Web-Analyse)

 


BHAK Wien 22 - Spacer
BHAK Wien 22 - Spacer
BHAK Wien 22 - Spacer