|   
Business Academy Specials
E -Learning
Notebook Classes
Multimedia Center
First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services First Class Products and Services
BHAK Wien 22
Diversity Management
EU-Projekte
Qualitätsmanagement
SAP
TOPSIM
business.academy.donaustadt
  Druckversion  
E-Learning

 NOTEBOOK KLASSEN – e-Learning

An der business.academy.donaustadt. wird pro Jahrgang (II.-V.) je eine Notebookklasse geführt.

Unsere Schule gehört dem bundesweiten e-Learning Cluster des BMBWK an, d.h. Lehrer dieser Clusterschulen entwickeln und definieren neue Lehr und Lernformen.

Im gesamten Bundesgebiet haben sich zunächst jeweils 5 Oberstufenschulen pro Bundesland zusammengeschlossen und bilden den e-Learning Cluster

Das Projekt eLearning hat an unserer Schule einen hohen Stellenwert und ist im Schulprogramm verankert.

Es geht dabei nicht bloß um die Verwendung des Computers im Unterrichtsalltag, sondern auch um den simultanen Einsatz ergänzender Lehrmethoden und Lehrmittel (blended learning), mit der Absicht Lernprozesse zu steuern und Wissen in zeitgemäßer Weise zu vermitteln.

Mit Blick auf die allgemeine und berufliche Qualifizierung kommen projektorientierter Unterricht und Unterrichtsprojekte, mit Sozialformen wie Partner-, Gruppen- oder Team­arbeit zum Einsatz. 

 MEHRWERT von e-Learning und Einsatz des NOTEBOOKS im Unterricht:

  • Interaktivität Social Software“ für innovative Lernprozesse (Lernen mit Unterstützung virtueller Communities, kooperatives Lernen mit Lernplattformen
  • eCOOL (Kooperatives Offenes Lernen mit eLearning Sequenzen)
  • Social Software“ für innovative Lernprozesse (Lernen mit Unterstützung virtueller Communities, kooperatives Lernen mit Lernplattformen, Wikis, Social Bookmarking und Blogging
  • Medienkompetenz
  • Aktualität (v.a. im Sprachunterricht: Zugriff auf eine Vielfalt von anspruchsvollen Texten, aktuellen Informationen und auf Datenbanken.
  • Authentizität: authentisches situated learning
  • Individuelles Lerntempo
  • Selbständiges Arbeiten
  • Anschaulicher, fehlertoleranter und selbst dokumentierender Lernprozess
  • ePortfolios als persönliches Lernwerkzeug und als effiziente Leistungsmappen für Schüler/innen
  • Bessere Anschaulichkeit u. A. Einsatz des Notebooks als Präsentationswerkzeug
  • Multimediale Unterlagen
  • Medienmix (Kombination von Medien, Podcasts für den Unterricht (Sprache, Fremdsprache, Geschichte …..)
  • Blended Learning (Einsatz von verschiedenen Unterrichtsformen)
  • Ein weiterer Vorteil der Notebooks ist, dass die EDV-Säle entlastet werden und nun vermehrt von Lehrern anderer Fächer aufgesucht werden können.

Das grundsätzliche Ziel des eLearning Projekts, das seit dem Schuljahr 2002/03 läuft, ist die Möglichkeit für jede/n SchülerIn, den persönlichen Lern- und Arbeitsstil hinsichtlich von erweiterten Möglichkeiten des elektronisch unterstützten Lernens (Weblektionen, Webquests, Fragemodelle, Simulationen) zu überprüfen und zu entwickeln. Die Clusterstruktur hilft beim Austausch von Konzepten und Erfahrungen bei der Entwicklung von „e-Learning“-Arbeitsformen im Unterricht. E-learning fördert und fordert die Zusammenarbeit der Lehrer auf Klassen- und Fachebene.


BHAK Wien 22 - Spacer
BHAK Wien 22 - Spacer
BHAK Wien 22 - Spacer